Frau Karim-Payab ist seit 2014 durch die FMF-Deutschland offiziell zertifiziert und führt Nackenfaltemessung im Rahmen des Ersttrimesterscreenings durch. Dies entspricht den gültigen Standards.

Ersttrimesterscreening ist ein nicht invasives Verfahren, das mit einer hohen Erkennungsrate Trisomien 21,18 und 13 feststellen kann!

Durch die gründliche Ultraschallmessung unter Berücksichtigung von Alter und der Nackentransparenz des Ungeborenen wird eine Erkennungsrate von 60 bis 70 % für Trisomie 21/ Down-Syndrom erreicht. Werden dazu Blutwerte der Mutter (Pappa-a und freies ß-HCG) kombiniert, beträgt die Erkennungsrate für die häufigsten Chromosomenstörungen ca. 85%.

Das Ersttrimester-Screening ermittelt so durch Ultraschall und Blutabnahme ein individuelles Risiko für ihr ungeborenes Kind für Trisomie 21, 18 und 13.